Laminieren / Kaschieren

Laminieren / Kaschieren Besonderheiten

Unter „Laminieren“ versteht man das Aufbringen und permanente Verbinden einer dünnen Folie oder eines anderen
duchsichtigen Materials mit der Oberfläche eines Druckes, z. B. einer topographischen Karte.

Das „Einschweißen“ (Einkapseln) bezeichnet das Aufbringen von Heißlaminierfolien auf beide Seiten eines Druckes.

Beide Technologien schützen Drucksachen optimal vor mechanischen Beanspruchungen, umweltbedingten Einflüssen
wie UV-Licht, Feuchtigkeit, Schmutz etc.

Aufkaschieren bezeichnet die dauerhafte Aufbringung eines Druckes auf eine Trägerplatte, z. B. einer laminierten topo-
graphischen Karte auf einen Magnetträger. Das Endprodukt ist eine Magnetkarte.

Wir verarbeiten je nach Anforderungen matte bzw. glänzende Folien in Stärken von 0,025 bis 0,125 mm bis zu einer
maximalen Breite von 1.600 mm.

Matte Folien sind annähernd reflektionsfrei, ideal für Kartenwände, Kartenrollos und Magnetkarten.
Glänzende Folien sind besser beschreib- und abwischbar und optimal für Takische Zeichen, Schadenskonten/Memos
sowie Taktische Arbeitstafeln, Vorducke, Nachweise u. ä.

Drucke, die mit dünnerer Folie laminiert bzw. eingeschweißt sind, kann man falten und einrollen. Drucke mit einem beid-
seitigen Laminat von mindestens 0,125 mm Stärke sind bereits relativ stabil.

Laminieren / Kaschieren Galerie